Besuch im Pornokino

Juni 27, 2017

Du und ich wollen in’s Pornokino. Ich hol dich ab. Du bist angezogen wie eine Straßennutte: durchsichtige schwarze spitzenbluse unter einer Lederjacke mit Nieten, roter Lederrock ohne slip, schwarze Lackstiefel. Ich prüfe noch nach, ob deine Fotze auch ordentlich rot geschminkt ist und greife bei der Gelegenheit in deine möse bis ich an deinen muttermund komme und streichele ihn mit meinem zeigefinger. Als ich ihn rausziehe ist er nass von mösensaft und ich stecke ihn dir in den Mund, damit du ihn ablecken kannst. Inzwischen spielst du die ganz zeit an meinem schwanz und verschmierst etwas sahne auf meiner eichel. Nachdem wir uns aufgegeilt haben gehen wir los.
Das Pornokino ist um die Ecke. An der kasse sitzt eine üppige blondine mit gespreizten beinen, der die dicken titten aus der bluse quellen. Sie lächelt dich an: „Hallo süße bist du wieder notgeil? Da drin sind jede menge hengste mit steifen schwänzen, die nur auf Nutten wie dich warten!“ Im kino ist es schummerig. Es ist sauber und hat drei stuhlreihen. Aufder leinwand bekommt gerade eine geile Alte einen dicken schwarzen Negerschwanz in die fotze gerammt, während ihr ein anderer in den Arsch fickt und sie einen schwanz im mund hat. Im kino sitzen zwei männer im mittleren Alter und ein blonder männlicher engel. Zwei der älteren haben ihre schwänze in der Hand und wichsen. Der blonde engel hat den schwanz von dem einen im mund und bläst ihm einen. Als wir den raum betreten sehen uns alle an und grinsen. Einer fährt sich mit der zungen über die Lippen wirf dir einen geilen blick und kuß zu.
Wir setzen uns nebeneinander. Ich fasse dir unter dem rock an deine möse und spiele mit deinem kitzler. Der Neger auf der leinwand fickt die alte immer schneller. Du nesselst meinen Schwanz aus der hose und fängst an, ihn zu wichsen. Die anderen beobachten uns jetzt. Einer steht auf und setzt sich auf den stuhl neben dich. Er hat immer noch seinen schwanz in der hand und wichst. Mit der anderen hand greift er in deine bluse und fängt an, an deinen titten zu spielen. Ich schiebe meine zunge in deinen mund und küsse dich wild. Jetzt kommen zwei andere, setzen sich hinter uns und sehen uns zu. Plötzlich sitzt der blonde engel neben mir. Auf einmal spürst du wie er seine hand auf deine legt, mit der du mich wichst. Er spielt mit den fingern an deiner hand und hilft dir, mich zu wichsen. Ihr fahrt beide an meinem ständer hoch und runter und dann zieht er deine hand über mich hinweg und führt deine finger an sein riesiges heißes Glied, dass aus seinem slip ragt. Du liegst halb über mir und dein kopf liegt direkt über dem riesenschwanz von dem blonden engel. Er rammt dir sein glied in den mund und fängt an, dich mit kräftigen stößen in den mund zu ficken. Du saugst an seinem schwanz herum. Er schmeckt nach nüssen und süßer sahne. „Lutsch ihn du nutte. Saug die ganze sahne aus mir heraus!“ flüstert er dir ins ohr und beißt in dein ohrläppchen und steckt dir die zunge in das Ohr.
Ich rutsche vom stuhl runter und liege jetzt unter dir mit deiner fotze direkt vor meiner zunge. Ich stecke dir die zunge zwischen deine blutroten nassen schamlippen und lutsche an deinem kitzler. Über mir ist der andere ältere hinter dich getreten und leckt dir das arschloch. Er steckt dir seinen finger in den arsch und dehnt mit kreisenden bewegungen deine rosette. Dann spuckt er dir auf den arsch und drückt sein glitschiges glied in deinen saftigen arsch. Er schiebt erst seine eichel rein und dann füllt er dich mit seinem schwanz völlig aus. Ich rutsche hoch bis ich an deinen titten und brustwarzen saugen kann. Meine eichel ist jetzt an deiner fotze und tropft vor lust. Ich drücke sie dir zwischen die schamlippen und rutsche ganz in dich hinein. Ich kann den anderen spüren, der dich in den arsch fickt und stoße mit meinem schwanz dagegen. Wir beide rammeln in deiner fotze und deinem darm wie die wilden. Der blonde engel schiebt dir währendessen seinen Pimmel in den mund und du schreist: „Nehmt mich in alle löcher!! Los fickt mich!! Immer tiefer in die fotze in den arsch und den mund!! Bitte immer tiefer!!!“
Plötzlich werden alle schwänze die in dir stecken ganz steif, schwellen immer weiter an bis deine löcher fast platzen werden glühend und ein heißer schwall sahnigen spermas spritzt in alle deine körperhöhlen. Überall quillt die sahne aus dir raus kleckert auf deinen körper und du verschmierst alles auf dir und unseren eiern. Wir bleiben in dir drin bis die schwänze schlaff werden. Dann ziehen wir sie vorsichtig raus. Der blonde engel hat sein sperma in deinen mund gespritzt und du schluckst und schluckst. Dann zieht der ältere seinen schwanz aus dir raus und du wischt in mit der hand ab und verteilt den schleim auf den eiern vom blonden engel. Als letzter ziehe ich mich aus dir raus und stecke dir meinen pimmel mit der ganzen soße von mösensaft und sperma in den mund zum ablecken und runterschlucken. Du liegst vor uns auf dem boden völlig erschöpft und entspannt. Nackt und verschmiert. Der mund und die augen voll klebrigem sperma. Die titten und der Bauch voll gekleckert.
Wir müssen uns erholen. Der zweite ältere hat uns die ganze zeit zugesehen und gewichst. Er ist ganz heiß und sein glied steif. Er nähert sich dir und plötzlich has du seinen pimmel über dir. Du nimmst ihn in die hand und verreibst mit seinem teil die ganze soße aus deinem gesicht über deinen Körper. Dann kommst du mit dem schwanz in deiner hand in die nähe deiner fotze. Du massierst deine schamlippen und deinen kitzler mit seiner eichel und dann schiebst du ihn in deine möse. Er raammelt sich rein und rührt mit dem glied in deiner scheide herum. Dann rammt er sein becken nach vor und spritzt sein sperma in deine Fotze. Du merkst auf einmal: er wird nicht schlaff sondern bleibt steif! Er fickt und fickt immer weiter und du stößt geile schreie aus „Fick mich immer weiter!! Immer weiter!! Ich komme!! Ich komme immer wieder!! Gibt mir alles!! Gibt mir deine Sahne!! Ohhhhh geil!!!!“. Dann sackt er zusammen und zieht sein Glied aus dir heraus.
Die männer wollen dich alle noch mal küssen und ablecken: einer auf den mund und seine zunge reinstecken, einer auf die titten, der andere auf die möse und an ihr saugen und der blonde engel auf dein arschloch.
Ich schicke sie dann alle raus. Wie immer nehme ich dich in den arm, küsse dich zärtlich, helfe dir beim anziehen und wir gehen. Beim Ausgang nimmt die Kassiererin die hand aus ihrer möse. Sie hat alles beobachtet und sagt: „Du bist eine versaute geile Pornokino-Nutte. Komm bloß bald wieder!! Wir machen für dich reklame! Beim nächsten mal stehen die kerle mit dem Schwanz in der hand schlange um dich zu ficken!!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.