It´s more fun in the Philippines

Juni 20, 2017

Hallo
Ich möchte euch von meinem Traum erzählen den ich gestern hatte und den ich seitdem nicht mehr aus meinem Kopf bekommen. Was ich jetzt schreibe ist nicht kopiert, erfunden, oder sonstwie zusammen gesponnen.
Aber kurz zu mir. Ich bin ein totaler 08/15 Typ. 40 Jahre alt, Durchschnittsjob, Durchschnittswohnung, Durchschnittsaussehen. Aber verheiratet bin ich mit einer wundervollen Frau. Sie ist 25 Jahre alt, wunderhübsch, intelligent, emotional und sie ist eine waschechte Filipina.
Wir haben uns irgendwie über das Internet kennen- und lieben gelernt. Ich kann eigentlich bis heute nicht verstehen, wie sich sich in einen Typ wie mich verlieben konnte, und auch noch ihre Familie und Heimat hinter sich lassen konnte um zu mir nach Deutschland zu ziehen.
Ich hatte natürlich vor ihr schon Beziehungen zu anderen Frauen. Aber noch zu keiner Asiatin oder anderen Ausländerin. Und Stand jetzt kann ich mir nicht vorstellen, dass es je wieder anders sein könnte.
Dafür ist sie einfach meine absolute Traumfrau. Sie ist knapp 1,60cm groß, hat lange schwarze Haare bis zu ihrem kleinen, süßen, zarten Hintern. Dann sind da diese großen dunkelbraunen Augen und ihre vollen Lippen.
Ihre Haut ist so wundervoll weich und leicht gebräunt die so wunderbar zur Geltung kommt, wenn ich mit meiner käseweissen Haut auf Ihr liege. Sie hat kleine, feste Brüste die sie (ausser Haus) in einem 70B BH versteckt.
Ihre Brüste sind perfekt geformt und ihre braunen Brustwarzen mit den kleinen braunen Warzenhöfen stehen den ganzen Tag ab, sodass ich liebend gerne daran sauge. Sie steht da auch total drauf und kann gar nicht genug davon bekommen, wenn ich wie ein verrückter daran herum sauge und knabbere.
Wir haben regelmäßig 3-4 Mal die Woche Sex. Je nachdem wie kaputt wir von der Arbeit sind. Aber ich liebe den Sex mit ihr. Auch wenn er meist nicht länger als 15-20min dauert. Ich finde sie einfach so geil, dass ich sie pausenlos anstarren kann und einen Halbsteifen bekomme, weil sie einfach so sexy aussieht und ich es nicht glauben kann sie ficken zu dürfen.
Wenn wir vögeln ist es meist so, dass ich mich an sie anschmiege und meinen Schwanz an ihrem geilen Hintern reibe. Ich schiebe ihn dann gerne von hinten durch ihre Arschbacken und irgendwann flutscht er dann praktisch von alleine in ihre feuchte unrasierte Muschi. Dass sie unrasiert ist stört mich nicht. Obwohl ich eigentlich auf glattrasierte Mösen stehe. Aber sie ist da einfach etwas zu faul…
Nachdem ich sie dann mit ein paar Stößen von hinten ficke und dabei ihren Nacken küsse und beisse, werde ich immer geiler und drehe sie um um meinen Schwanz ohne Umwege wieder in ihre enge Muschi zu schieben. Dann sauge ich immer an Ihren geilen Nippeln: Meistens kommt sie dann schon das erste Mal.
Wenn ich dann merke dass ich kurz davor bin zu kommen, manövriere ich sie in meine Lieblingsstellung und lege mich auf den Rücken und lasse sie sich dann auf mich setzen. Sie bewegt dann ihr Becken ein bißchen hin-und-her, sodass mein Schwanz dann wie von selbst in ihre nasse Fotze rutscht.
Ein paar Stöße und sie geht in die Hocke. Ich lieeeebe das wirklich sehr. Sie reitet so praktisch nur meinen Schwanz, und ich kann meine Beine schön weit spreitzen. Ich habe dass Gefühl dass mein beschnittener Schwanz so immer dicker und dicker wird. Diese Bewegungen, gepaart mit dem Gefühl ihrer sich um meinen Schwanz klammernden Fotze, und der Anblick dieser wunderschönen, exotischen Frau mit ihrem gebräunten Körper, gibt mir schnell den Rest. Ich spüre wie der Samen im meinem Schwanz beginnt nach oben zu schiessen. Es ist immer ein sehr intensiver Organsmus in dieser Position. Ihre Möse melkt dann mein Schwanz so richtig schön ab. Ich schiesse dann einen Schub meines Spermas nach dem anderen in ihre kleine Möse. Ich spüre wie mein warmer Samen an meinem Sack und zwischen meine Arschbacken fließt. Sie reitet dann noch ein bißchen auf mir, um sich auch nochmal zum Orgasmus zu bringen.
Dann bin ich von meinem harten Orgasmus meist recht kaputt und wirklich befriedigt.
Irgendwann steigt sie dann ab und reinigt meinen Schwanz ein bißchen. Sie selber zieht meist nur einen Slip an und lässt mein Sperma in ihrer Möse. Ich finde mein Sperma dann meist in getrockneter Form wieder in ihren Slips wieder wenn diese in die Wäsche wandern.
Wir ficken eigentlich immer komplett ohne Verhütung, weil wir gerne eine kleine Tochter irgendwann hätten, Aber irgendwie passiert nix.
Und so kam es dann wohl irgendwie zu diesem verrückten, versauten Traum von dem ich euch beim nächsten Mal erzählen möchte. Wenn IHR möchtet.
Gerne Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.