Mein geiles Treffen mit Victoria Justice – Teil 2:

Juni 27, 2017

DIESE GESCHICHTE IST FREI ERFUNDEN!!!! DER PART MIT DEM MEETING HATTE ICH MAL IN EINEM TRAUM!! ALSO BITTE NICHT FRAGEN OB DAS EIN ECHTES ERLEBNIS WAR!!

Erinnert ihr euch noch? Ich bin Max, der Typ der Victoria Justice und ihre s*s Madison kennengelernt hat!! Heute kann ich sagen was ihr versprechen ist! Sie will mich zu ihrem Boyfriend machen!
Wir in einem Cafe und tranken kaffee! Doch dann fühlte ich plötzlich wie ihr Fuß mein Glied Streichelte! „Was machst du da?“, fagte ich errötent! „Denkst du ich weiß nicht dass du in mein Nachthemd gewichst hattest beim ersten Treffen? ich seh doch das du auf mich stehst!“ Ich war Platt und auch erschrocken! Doch es ging noch weiter: „Willst du mein Boyfriend werden, Max?“ Ich wurde ganz rot und nickte nur und gab ihr einen Kuss. „Heute Abend zur schlafenszeit gehöre ich ganz allein dir, Schatz!“ Das nahm auch mein Stengel wahr der jetzt wieder hochging während sie noch immer ihren Fuss da liegen hatte! „ich weiß ich bin etwas schnell,aber siehst du nicht, wie ich mich zur Herrentoilette schleiche! Sorg dafür dass mich keiner sieht und komm nach, ich will dienem „Freund“ mal Hallo sagen!“ Ich brachte sie unauffällig in die hinterste Kabine und schloß die Tür während sie schon meine hose öffnete und ihn streichelte! „Wow ist der geil“ sagte sie verliebt und schon war er zwischen ihren schönen roten Lippen verschwunden! Ich dachte erst ich würde träumen! Aber es ist wahr und da sie die erste ist die es mir machte genoss ich es noch mehr! Mittlerweile hatte sie ihr T-shirt hochgeschoben und warf mir ihren BH über und meinte :“Na, willste „Mamis“ Titten? Bedien dich Babe“ Das ließ ich mir nicht 2x sagen und küsste die beiden sofort und meine Hand wanderte in ihre Hose, während sie noch immer meine Ständer blies und dabei stöhnte! 2Darling, ich will dich jetzt! zeig mir deine schöne Pussy!“ schrie ich und riss ihr sofort die Hose runter und da sah ich dass sie genau den Slip trug an dem ich bei unserem ersten Treffen roch! „Ich weiß alles! ich hab gesehen wie du ihn in der Hand hielst und es dir dabei machtest! Und nun zeig es meiner feuchten Grotte!“ Ich konnte nicht mehr! Sofort umfasste ich ihren geilen Arsch, drückte ihre Beine auseinander und stoßte tief in sie einwir stöhnten beide so laut , dass wir vergessen dass uns jemand hören könnte, aber das war egal! „Geil, Bitte hör nicht auf und fick mich richtig hart!“ Abr ich merkte dass es ihr nicht Recht war und fragte: „Baby, ich merke doch dass mit dir was nicht stimmt! Müssen wir es lassen?“ „Nein, ich bloß noch Jungfrau! Aber das ist jetzt auch egal du hast es jetzt ja geändert und jetzt ignorier dass ich blute und fick mich endlich hart!“ jetzt nachdem ich weiß dass alees wieder gut ist hatte ich meinen schwanz ganz tief in ihrer feuchten, engen Spalte und ficke sie wie wild! Ein halbe Stunde ging das so wild weiter bis ich abspritzen musste! „Wo willste es hinhaben, du geiles Ding?“ „Lass mich es fressen, du geiler Hengst“, gab sie zur Antwort! Sie kniete sich hin und kaute sofort wieder auf ihm rum, während ich die noch ein weilchen fingerte! „Oh ja Honey, das schmeckt so geil! Ich freue mich schon so auf heute Nacht! Aber nun lass uns weiterziehen!“ Dann leckte ich schnell sie sauber und zog uns beide an und während sie noch schnell aufs Damenklo verschwand um sich zu waschen, waschte ich mir noch die Hände, zahlte den Kaffee und wartete am Eingang auf meinen Schatz und hoffte uns sah oder hörte niemand! Als sie kam machten wir uns noch einen schönen Tag in L.A.!!!

Was wir sonst noch erlebten als frischen Paar? Das liest ihr bald hier!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.