meine Frau die bitch

Juni 27, 2017

Meine Frau
Kennengelernt habe ich sie mit 23J. (sie war 16J.).
Ich fand einen Zettel an meinem Auto, möchte dich gerne
Kennenlernen 18.oo Uhr Eiscafe!
Obwohl ich eine feste Freundin hatte ließ ich mich auf das
Unbekannte Date ein. Noch am selben Abend fuhren wir zu mir.
Trotz ihres jungen Alters ließ sie keinen Zweifel daran was sie
wollte …
Die kleine geile Sau holte meinen Schwanz aus der Hose und nahm ihn gleich in ihren Mund !
Ich staunte nicht schlecht als sie sich auf das Bett legte, ihre Beine
Spreizte und ich zum erstenmal ihre Fotze sah.
Abgesehen davon das sie komplett rasiert war (was damals noch
recht selten war), hatte sie sehr grosse Schamlippen …
Bei dem Anblick dachte ich unweigerlich an die breit gefickte
Fotze meiner Mutter und war dementsprechend erregt!
Als feste Freundin kam sie für mich nicht in betracht, dafür war
sie mir einfach zu jung und verliebt in sie war ich damals auch
nicht, aber im Bett (und nicht nur dort) war sie eine richtig geile
bitch!
In meine Freundin war ich verliebt, durfte aber nicht wie ich
wollte weil sie total prüde war, und bei meiner bitch das genaue
Gegenteil. Zum Glück wohnte ich allein, denn es kam öfters vor
das die kleine bitch unangemeldet bei mir vor der Haustür stand
(auch mitten in der Nacht). Es machte ihr nichts aus, zumindest
ließ sie es sich nicht anmerken, das ich sie sexuell benutzte und
alles das mit ihr machte was ich bei meiner Freundin nicht tat.

Trotz ihrer erst 16J. war sie kein unbeschriebenes Blatt, hatte
schon diverse Erfahrungen auch mit deutlich älteren Männern,
daher wunderte es mich nicht das sie beim blasen nicht zurück
zog wenn ich abspritzte, was bis dahin „alle“ meiner bisherigen
Freundinnen taten.
Mit der Zeit war mir das dann jedoch zu anstrengend, fühlte
mich zu sehr eingeengt und beendete das Verhältnis.
Ein paar Jahre später, ich war mittlerer Weile Single, stand sie
vor meiner Haustür. Wir haben es die ganze Nacht hindurch
miteinander getrieben, dabei habe ich sie auch zum erstenmal in
den Arsch gefickt, sie wollte es so. Diesmal war sie diejenige die in
einer festen Beziehung stand, was mich wiederum nicht störte.
Ein paar Wochen später flog ich zusammen mit einem Freund in
den Urlaub, sie wohnte derzeit bei mir in der Wohnung und
versorgte meine Katze. Als ich aus dem Urlaub wieder kam lag ein
Brief auf dem Wohnzimmertisch, sie habe sich anderweitig
entschieden. Später habe ich erfahren das sie sich eigentlich von
ihrem Freund trennen wollte, er sie aber umgestimmt hat.
Mit anderen Worten gesagt, ein Tag bevor ich aus dem Urlaub
zurück kam war er mit ihr zusammen bei mir in der Wohnung.
Nach der Aussprache haben sie sich ein paar Pornofilme bei mir
angeschaut und dabei auf der Wohnzimmercouch miteinander
gefickt. Zwei Jahre später bekam ich eine Einladung zu ihrer
Hochzeit, wo ich natürlich nicht hingegangen bin.

Wieder ein paar Jahre später hat sie mich in meinem Geschäft
besucht, sie war mittlerer Weile Mitte dreißig sah fantastisch aus
und ihr Arsch ähnelte dem meiner Mutter sehr. Ich musste damals
wegen einer Eigentumswohnung übers Wochenende in die neuen
Bundesländer sie kam spontan mit. Ihrem Mann erzählte sie das
sie mit einer Freundin Wellness macht. Beim Abholen am
vereinbarten Treffpunkt trug sie eine knallenge Jeans unter der
sich ihre Fotze abzeichnete (Cameltoe), besonders beim Sitzen.
Auf einem Autobahnparkplatz hab ich sie dann in der
Herrentoilette gefickt. Es war uns in dem Moment egal ob das
andere mit bekamen oder nicht, so scharf wie wir waren.
Die anschließenden zwei Tage im Hotel ging es dann auch gut
zur Sache.
2004 haben wir uns dann beide von unserem jeweiligen Parnter
getrennt und sind zusammen gezogen, 2009 haben wir
geheiratet. Wie in den meisten Ehen hatten auch WIR unsere
Ehekrise, was in erster Linie an mir lag. Stress in der Firma,
ständig gereizt, keine Lust auf Sex mit der Frau. Kaum Vorstellbar
bei dem geilen Weib werdet ihr sagen, aber das ist wie mit
Champagner. Hat man ihn im überfluss, verliert man
irgendwann die Lust daran.
Die Folge war das meine Frau fremd gebumst wurde. Knapp zwei
Monate lang hat ein anderer Kerl seinen Schwanz in ihre Fotze,
Mund und Arsch rein gesteckt. Kurz gesagt ich bekam es
irgendwann heraus und flog damals mit zwei Kumpels zusammen
kurzfristig für 2-Wochen nach Fort Lauderdale (Florida), einfach
um Abstand zu gewinnen. Nach meinem Urlaub kam es mit
meiner Frau zur großen Aussprache, und noch am selben Abend
hatten wir nach langer Zeit wieder Sex miteinander. Mein
Schwanz war steinhart als sie so breitbeinig vor mir lag. Da
beginnt dann plötzlich das „Kopfkino“ ein zusetzen, ihr wisst
schon was ich meine. Ich muß gestehen das ich schon lange nicht
mehr so scharf auf sie war, entsprechend hart hab ich sie ran
genommen! Natürlich hat sie gespürt was in meinem Kopf vor sich
geht und sich auch auf meine Fragen bezüglich ihres „Lovers“
eingelassen, die ich hier nicht im Detail nennen möchte. Männer
kennen diese Fragen. Habe ja oft genug meine Mutter mit ihren
jeweiligen Lovern bespannt, und erregte mich daran, zumal sie ja
eine Schwäche für besonders „groß“ ausgestattete Kerle hatte.
Abgesehen davon das ich auch nicht schlecht bestückt bin, legt
meine Frau darauf keinen besonderen Wert.
Ich weiß von ihr das sie sich früher mal aus reiner Neugierde auf
einen one night stand mit Jemanden eingelassen hat, von dem
sie wusste das er einen extrem großen Schwanz hatte. Ihren
Angaben nach war diese Erfahrung aber nicht so toll.
Mich hingegen erregt es sehr wenn ich mir vorstelle dabei zu
zusehen wie meine Frau vor meinen Augen von einem groß
schwänzigem Kerl durchgefickt wird, auch wenn ich nicht bisexell
veranlagt bin. Leider ist mein Weib von meinem Wunsch nicht so
angetan aber ich arbeite weiter daran …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.