Schlägerparade

Juni 27, 2017
in BDSM

Ich habe mich bei einer Veranstaltung angemeldet wo ich noch vor zwei drei Jahren gesagt hätte wie kann man nur da hin gehen. Ein Freund von mir hat mich darauf aufmerksam gemacht und ob ich nicht mal mitgehen wollte um mir das anzusehen. Lange Rede kurzer Sinn ich sagte zu. Heute war es also so weit. Wir fuhren nach Köln in einen SM Klub. An der Eingangstür hing ein Sc***d geschlossene Gesellschaft und ich klingelte. Ein Mann öffnete und bat um die Buchungsbestätigung und lies uns nach deren Kontrolle rein. Das Licht war etwas gedämpft und die Augen brauchten einen Moment sich daran zu gewöhnen. Es waren außer uns zwei und dem der uns die Tür aufgemacht hatte noch zwei Männer im Raum. Na dann sind wir ja vollständig kam eine Frauenstimme aus der Bar und wir gingen dort hin. Vor uns stand eine Frau so Mitte vierzig geschätzt. Ca. 1,75 groß mit einer großen Oberweite und einem geilen Arsch. Sie trug eine Jeans und einen Pulli. Hallo einen schönen guten Abend die Herrn mein Name ist Sybille und ich freue mich auf heute Abend. Zu mir möchte ich euch einiges sagen. Ich bin seit fast 12 Jahren Maso und in den letzten Jahren biete ich mich an um mich von den Herrn schlagen zu lassen. Ihr könnt mir auf die Titten schlagen auf den Arsch und auf den Rücken. Wenn ihr wollt könnt ihr mich ficken in alle Löcher ich schlucke alles. Schlaginstrumente habe ich mitgebracht und stelle sie euch zur Verfügung um mich von einem zum nächsten Orgasmus zu schlagen. Habt keine Hemmungen richtig zuzuschlagen den ich bin einiges gewohnt und es macht mich geiler je härter ihr mich trefft. Jeder von euch hat eine Nummer bekommen die die Reihenfolge festlegt wer wann dran ist. Wer hat die Nr. 1 ? Tja das bin ich. Schön sagte sie möchtest du mit mir alleine sein oder willst du mich öffentlich züchtigen ? Öffentlich dann haben die anderen auch schon mal etwas Spaß sagte ich. Ok noch eins sagte sie, keine Fotos und damit das auch funktioniert hätte ich gerne eure ausgeschalteten Handys. Ihr bekommt sie nachher zurück. Wir gaben unsere Handys also ab und dann ging es los. Ich ging ihr nach zu einem kleinen Podest wo eine Spielwiese eingerichtet war und auf einem Tisch lagen Schlaginstrumente aller Art. Ziehst du den Pulli bitte aus und sie tat dies sofort. Der BH hatte Schwierigkeiten die mächtigen Euter zu halten. Den BH auch. Schon hingen die Giga Titten frei. Was hast du für eine Körbchengröße? Sie antworte mit zittriger Stimme G. Ich fasste ihr an die Titten und knete sie durch und das mit voller Kraft danach schlage ich mit beiden Händen von rechts und links auf die Euter ein und sie bekommen langsam etwas Farbe. Mittlerweile brummen meine Finger aber bei Sybille keinerlei Reaktion. Ich greife zum Rohrstock und sage ihr sich soll sich umdrehen und ihren Arsch präsentieren. Als sie dies getan hat schlug ich das erste mal mit dem Rohrstock auf die gespannte Jeans. Es folgten 20 Schläge bei denen ich die Intensität von mal zu mal steigerte. Von Sybille hörte ich nichts. Ich drehte sie um und fing an auf ihre Euter zu schlagen und machte dies direkt mit starken Schlägen doch auch jetzt kam immer noch keine Reaktion von ihr. Erst als ich anfing auf die Brustwarzen zu Zielen und auch traf kam eine Reaktion von ihr . Sie fing an zu Stöhnen und bei Treffern der Brustwarzen saugte sie tief Luft ein. Ja das macht mich geil sagte sie schlag fester zu und das tat ich dann auch. Hatte ich vorher noch etwas Vorsicht walten lassen so schlug ich jetzt mit voller Kraft zu. Sie wurde immer geiler und stöhnte immer lauter. Ich sagte sie solle sich nackt ausziehen und während sie das machte zog ich die Hose aus so das mein Schwanz frei stand anschließend wechselte ich das Schlagwerkzeug und sagte ihr sie soll sich bücken und mir einen blasen. Das machte sie und ich schlug ihr mit der Peitsche auf den Rücken und den Arsch. Je härter ich schlug desto besser blies sie mir den Schwanz und versuchte sogar ihn zu schlucken was jedoch an meiner Eichelgröße scheiterte. Meine Schläge hinterließen Spuren und sie hatte den ersten Orgasmus kurz danach spritzte ich ihr in den Mund und bei dem Schlag als ich kam zog ich voll durch und sie schrie ja so ist gut mach weiter ich komme schon wieder. Ich zog sie hoch und als ich ihr in die Augen sah schlug ich sie mehrmals ins Gesicht was seine Wirkung nicht verfehlte. Ich sagte ihr sie solle die Arme hinter dem Kopf verschränken und sich breitbeinig hinstellen. Jetzt schlug ich ihr auf die Titten und es waren sofort Striemen zu sehen und sie schrie sich während den weiteren Schlägen wieder zum Orgasmus. Mein Schwanz stand jetzt wieder ich legte mich auf die Spielwiese und sagte sie soll mich reiten. Als sie anfing mich zu ficken schlage ich ihr jedes mal wenn sie sich auf mich setzt mit der Faust gegen die Euter ja schrie sie wieder das sind gute Boxsäcke schlag drauf als ich aus versehen einen Schlag in den Magen boxte blieb ihr die Luft weg und so variierte ich mein schlagen was sie zu mehreren Orgasmen hintereinander brachte.Auch ich spritzte ihr in die Fotze. Und dann ein Klingelgeräusch was anzeigte das meine Zeit vorbei ist. Ich zog mich wieder an und sie verschwand für ca. 10 Minuten in den Sanitärräumen. Als sie wiederkam war von den Striemen kaum noch etwas zu sehen und jetzt war mein Freund mit der Nr. 2 dran. Er ging nackt auf die Bühne und begrüßte sie mit einem Zungenkuss wobei er ihr immer wieder mit beiden Händen die Arschbacken versohlt sie züngelten die ganze Zeit und die Schläge wurden immer Brutaler er hatte als Handwerker schon eine gute Handschrift die auch ihr Wirkung nicht verfehlte sie wurde hibbelich und tänzelte von einem Bein auf das andere. Er ließ von ihr ab stellte sich hinter sie drückte ihren Kopf nach vorne und fängt sie an von hinten in den Arsch zu ficken. Dabei schlägt er ihr mit einer Reitgerte auf den Rücken. Je härter er fickt je härter schlägt er zu und Sybille hat den nächsten Orgasmus den sie laut raus schreit. Jetzt legt er sie mit dem Rücken auf den Boden und kniet sich neben sie er versucht sie zu fisten was ihm nach einiger Zeit auch gelingt. Er fickt ihre Fotze mit der Hand und man sieht deutlich wie die Bauchdecke sich hebt und senkt und genau auf diesen Punkt schlägt er mit der anderen Hand und sie fängt schon wieder an zu schreien vor Geilheit und stachelt ihn an härter auf ihren Bauch zu schlagen was er auch macht und schon kommt dieses Klingeln wieder. Mach bloß weiter und schlag mich härter. Als er nochmal zulegt kommt sie wenig später zu einem gewaltigen Abgang wobei sie bestimmt einen halben Meter weit spritzt. Der nächste Mitstreiter wollte sie lieber für sich alleine haben und so waren wir Ausgesperrt. Wir tranken an der Baar ein Bier und dann war auch schon der letzte dran. Der hatte sie an einem Seil das von der Decke hing mit den Händen festgebunden und so stand sie auf den Zehenspitzen. Er hob eine Bullenpeitsche vom Boden auf und schlug sie so das sie sich um die Tallie drehte und dabei ein angsteinfößendes Geräusch macht. Er schlug die ganze Zeit so auf sie ein mal hoch so das die Euter betroffen waren mal etwas tiefer so das der Arsch betroffen war. Es schien Sybille sehr zu gefallen denn sie schrie sich von einem Orgasmus zum nächsten so das sie zwischenzeitlich Schwierigkeiten hatte Luft zu holen. Ihr lief der Geilsaft an den Beinen runter und auch da war irgendwann die Zeit vorbei. Sie sagte ich gehe mich gerade Duschen und komme dann sofort zu euch. Nach kurzer Zeit kam sie zurück und stellte sich nackt zwischen uns. Vielen Dank meine Herrn das war richtig geil und hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ihr wisst ja jetzt was ich aushalte und ich hätte gerne von jedem von euch noch einen Schlag mit der Hand wohin ihr wollt. Diesmal in umgekehrter Reihenfolge. Der erste schlägt sie volle Wucht von oben aus die Titten. Ja aber da halte ich viel mehr aus. Der zweite gibt ihr eine Ohrfeige das ihr der Kopf nach links fliegt. Ja das war gut 10 davon und ich spritze ab. Dann war mein Freund dran und der schlägt sie auf den Arsch so das sie einen Schritt nach vorne geht. Ja der wird noch einige Minuten brennen sagt sie und du, sieht sie mich fragend an. Setz dich auf den Hocker lehne dich etwas zurück die Beine hoch und spreizen. Mein Schlag trifft sie genau auf die Fotze was sie durch Spritzen honoriert. Du geile Sau darauf habe ich gewartet, hatte schon gedacht heute traut sich keiner. Wir tranken noch ein Bier und wir machten uns wieder auf den Heimweg um die Erfahrung reicher was diese Frau aushält um einen Orgasmus nach dem anderen zu bekommen. Man lernt eben nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.