Sonja Teil 2

Juni 15, 2017

Nach dem heißen Nachmittag im Garten von Sylvia und Thomas haben wir leider lange Zeit nichts mehr von Sonja gehört. Ich dachte hin und wieder mal an sie , weil ich selten jemand so naturgeiles erlebt hatte, Ausnahme natürlich unsere Sylvia, die mit Thomas immer noch glücklich war.
Im Winter hatte ich allerdings wenig Zeit mit den beiden verbracht und eine süße kleine Rothaarige kennengelernt, die mich zeitlich und auch körperlich stark in Anspruch nahm. Über mangelnden Sex musste ich mir somit keine Gedanken zu machen.
Im darauffolgenden Sommer traf ich dann erneut auf Sonja , die in Begleitung von einem muskulösen sehr gut aussehenden Mann war, so Typ Fotomodell.
Wir begrüßten uns und nahmen uns gleich in die Arme. Der Typ der in Sonjas Begleitung war stellte sich Steve vor, ein Überbleibsel der US Streitkräfte die mittlerweile schon abgezogen waren.
Ich sah wie Steve meine kleine von oben bis unten ausführlich musterte. Marie sah ja auch wirklich zum anbeißen aus , knack enge Jeans und eine Bluse mit einem Ausschnitt der mehr zeigte als verbarg.
Die 2 waren sofort in einem Gespräch, genauso wie Sonja und ich. Sonja berichtete, das sie Steve in seiner Autowerkstatt kennen gelernt hatte, als Sie Ihr Fahrzeug bei ihm reparieren ließ.
Ich schaute rüber zu Marie und Steve und entdeckte das seine Jeans sich ordentlich ausbeulte. Tja, das wahr Marie, Ihre Wirkung auf Männer blieb nie ohne Folgen.
Sonja sah es auch und grinste. Ich fragte sie ob sie das nicht stören würde, doch sie antwortete, warum geht es ihm gut , dann geht es mir auch gut. Für Ihn würde ich alles tun , er ist echt ein feiner Kerl.
Ich grinste sie an und fragte direkt, meinst Du wir könnten noch einmal einen gemeinsamen Nachmittag wie damals mit Sylke und Thomas verbringen ?
Sie schaute mich an, wenn Du kein Problem damit hast, das Deine Perle von Steve gevögelt wird, und Marie das auch will, dann hab ich kein Problem damit.
Doch ich muss Dir gestehen , auch wenn ich Ihm das zu gestehe, so wild wie damals werde ich nicht mehr mitmachen , dafür liebe ich ihn zu sehr. Ich will es nicht riskieren das er eifersüchtig wird. Ich schaute Sonja verblüfft an, Wow, das ist ja mal eine Einstellung.
Lass uns doch mal die Tage telefonieren und ich forsche mal bei Marie nach was sie dazu sagt.
Marie lachte in diesem Moment laut auf, na die 2 verstehen sich ja wirklich sehr gut sagte ich zu Sonja. Ok wir telefonieren sagte ich und nahm meine Marie an die Hand. Bei der Verabschiedung schüttelte mir Steve kräftig die Hand und grinste mich freundlich an. Seine blauen blitzen übermütig . Ich konnte Sonja verstehen, der Typ war echt ein echter Kerl. Er umarmte Marie und ich sah wir er sein Becken eng gegen Maries Becken presste. Steve sah meinen Blick und sagt zu mir gewand. Oh Mann , you are a lucky one, she is hot shit ! I like her, she is very nice, hope we meet us again .
Ich konnte nicht anders als zurück zu grinsen und erwiderte . Yeah, you are right, i think we go komme and do this what you want do do. Schallendes Gelächter von Steve und ein verschämtes grinsen von Marie . Sonja blieb ganz cool;
Come on Honey, who knows whats coming up next Time.
Wir winkten uns noch einmal zu und gingen dann weiter.

Win paar Tage später klingelt mein Handy. Ich war gerade mit Marie bei Sylvia und Thomas und sonnte mich im Garten. Wir machten uns einen gemütlichen Nachmittag und besprachen ein Shooting was Sylvia unbedingt mal wieder machen wollte. Sie wußte das ich fotografiere und auch gerne erotische Fotos mache. Doch diesmal sollte es ein Shooting der besonderen Art sein. Ich sollte die beiden beim Poppe ablichten und schöne heiße sinnliche Fotos machen. Für mich war das gar kein Problem da wir uns ja sehr gut kannten und auch schon einige male Intim mit einander waren. Marie war da auch ganz entspannt und wollte dabei sein und die beiden in die richtigen Posen dirigieren.
Sonja war am Telefon und und fragte was wir gerade machen würden. Ich erzählte Ihr das ich bei Sylvia und Thomas sein und das wir gerade ein Shooting besprechen würden. Oh sagte Sonja ganz begeistert, da komme ich doch gleich vorbei . Ich hätte liebend gerne ein paar schöne Fotos von mir und Steve. Kein Problem sagte ich , kommt doch einfach vorbei ich frage mal kurz Thomas und Sylvia was die meinen. Die beiden waren einverstanden und freuten sich weiteren Besuch.
Bringt am besten noch was zu trinken mit , dann grillen wir ein wenig . fein sagte Sonja , Steve und ich sind in einer halben Stunde bei euch.
Klasse , ich war gespannt. Ich mochte Sonja und Steve war scheinbar auch ein echt netter Kerl.

Nach 24 Minuten klingelte es an der Gartentür und die beiden standen vollgepackt mit Bier und Softdrinks vor der dem Tor. Thomas öffnete das Tor und ließ die beiden rein. Sylvia war schon ganz gespannt auf Steve nachdem Marie Ihr schon so vorgeschwärmt hatte. Man konnte Sylvia ansehen das sie schon wieder geil war. Ihre Nippel stachen wie kleine Nägel durch den dünnen Stoff Ihres Minikleides. Gierig schaute sie Steve entgegen und konnte es kaum erwarten ihn zu begrüßen. Sonja nahm Thomas in die Arme, schob aber sofort seine Hände weg die er ihr zur Begrüßung auf den Po legte. Oha , dachte ich bei mir, das wird nichts werden mit Ihr. Sonja hatte nur Augen für Steve, der gerade Marie zur Begrüßung direkt auf den Mund küsste. Holla die Waldfee, der Ami will wohl mal wieder deutsche Fräuleins erobern.
Die Frauen hingen an Steve`s Lippen als er seinen Lebensgeschichte erzählte. Sylvia brachte es sogar fertig sich so in Position zu bringen das Steve ihr zwangsläufig zwischen die Beine schauen musste. Breitbeinig hatte sie sich auf die Liege gesetzt, wohlwissend das ihr kurzes Kleidchen sich hochschob und jedem zeigte das sie Unterwäsche für überflüssig hielt.
Thomas setzte sich zu mir und sagte zu mir: Hey Andreas, wollen wir ins Kino, ich glaube wir 2 sind hier gerade echt abgemeldet. Grinsend stimmt ich ihm zu. Auch meine liebe Marie hatte noch einen Kopf an der Bluse geöffnet und Steve keinen Zweifel gelassen das ihr Brüste durch nichts als von der Bluse in Zaum gehalten wurden.

Nee, sagte ich zu Thomas, lass mich das mal machen sagte ich grinsend zu ihm.
Hey Mädels, bringt doch unseren neuen Gästen erstmal was zu trinken. Steaks und Würstchen liegen auf dem Grill. Aber keine sorgen sind noch genug Würste für alle da. Sylvia lachte schallend auf. Andreas, du bist ne Sau, wo Du wieder dran denkst. Hey Sylvia, die waren von dem neuen Metzger zum Einführungspreis. Jetzt grinste auch der erst der Runde. Sonja schnappte sich eine Coke und ein Steak, Steve ließ sich wie ein Pascha von Marie und Sylvia bedienen. Die beiden schwirrten wie Mücken ums Licht um Steve. War irgendwie witzig zu beobachten. Thomas war auch ganz entspannt und schaute sich an was die beiden so anstellten.

Nach dem wir uns alle satt gegessen hatten ,saßen wir ganz entspannt auf der großen Terrasse . Sylvia und Thomas hatten sich im Frühjahr einen Pool einbauen lassen und dem Gartenplaner mit in die Konzeption des ganzen eingebunden. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Im hinteren Bereich des Gartens wurde ein Erdhügel aufgehäuft der direkt an den Naturpool endete. Der kleine Hügel war ca 3 m hoch und von der Spitze floß ein breiter Wasserfall in den Pool. Ein echt gigantischer Anblick . Wenn man die Augen schloss und das rauschen des wassers hörte, glaubte man irgendwo in den Tropen zu sein. Der Garten an sich war ein wirklicher Traumgarten. Mitten durch das Grundstück bloß ein kleiner Bachlauf den man mittels einer Brücke überqueren konnte.
Eingefasst war der ganze garten von wunderschöne Buxushecken. Ein anderen teil des Gartens war angelegt wie ein Japangarten mit einem tollen Bonsai als Prunkstück in der Mitte. Ja Sylvia und Thomas hatten sich hier wirklich in kleines Paradies geschaffen. Auch Steve war trotz der intensiven Betreuung der Damen sehr angetan und beeindruckt.

Hey Sylvia, was meinst Du ? Wir machen das Shooting einfach jetzt und hier. Es ist doch eine tolle Location und es ist euer garten, was meinst Du ? Sylvia schien nicht wirklich begeistert da dies bedeutet sich müsste sich von Steve lösen, aber Thomas durchschaute meine Plan und stimmte gleich zu. Sonja fragte Steve, hey Steve was meinst Du wollen wir uns auch fotografieren lassen ? Andreas ist echt Spitze, die Bilder werden bestimmt klasse. Steve hätte sich zwar lieber mit den anderen Damen beschäftigt, wusste aber das er das nicht den ganzen Nachmittag machen konnte und stimmt zu. Oh Sure Honey, everything what you want .
Marie und Sylvie seufzten verzückt , als Sylvia dann aufscheuchte , auf, los , schnapp die ein paar Klamotten und los gehts .

Oh Mann , Andreas, ich weiß gar nicht was ich anziehen soll. Ich sagte zu Sylvia, was hast Du für ein Problem, Dein Schrank bricht doch bestimmt bald auseinander . Sie lächelte und sagte grinsend, Du hast doch keine Ahnung! Schränke war gestern , ich habe jetzt mein eigenes Kleiderzimmer. Marie schaute sie an auch Sonjas Interesse war geweckt. Ab jetzt Ihr Hühner zieht euch was heißes an, sagte Thomas und scheuchte sie mit den Händen rudernd ins Haus.

Die Mädels gingen ins Haus und ließen uns Männer zurück. Wir Männer grinsten uns an und lästerten ein wenig über die 3 Mädels die wahrscheinlich jetzt inmitten eines großen Haufens Klamotten standen und nicht wussten was sie anziehen sollten.

Wir Jungs standen rum und Steve wollte jetzt mehr von mir wissen was das den für Shootings seine die ich machen würde. Wahrheitsgemäß sagte ich ihm das sich das zwar etwas anrüchig anhören würde, aber letztendlich doch ganz professionell von mir behandelt würde. Ich berate was für Klamotten geeignet sind , welche Location eventuell zum Typ passt und dann werden Fotos gemacht. Steve grinste mich breit an, hey Da geht doch mehr , oder . Lächelnd schüttelte ich den Kopf. nein mein lieber alles Safe und ganz anständig . Ich grabsche nicht und bin eher distanziert.
Aber lustig und angenehm ist so ein Shooting immer. Wenn die Chemie stimmt und die Laune gut ist werden es fast immer garantiert gute Fotos. Ich mache das gerne und mit Leidenschaft von daher garantiere ich, das ich ganz brav bin. Aber mein lieber Steve heute und hier wird es vermutlich nicht ganz so brav enden. Steve schaute mich fragend an. Hey sagte ich , Du kennst deine Sonja, oder ? Er nickte, sure , she ist damed hot and allways horney. Ich lächelte ihn an und sagte so Steve und jetzt Kommen Sylvia und Marie ins Spiel . Er schaut mich weiter nur fragend an. Yes? and ? Thomas und ich grinsten breit. Sylvia, ist so ein naturgeiles Weib, die hinterlässt bei jeden Schritt eine feuchte Spur weil sie ständig nur ans ficken denkt. Marie ist übrigens nicht viel anders. Sie zeigt sich gerne und spielt unheimlich gerne mit Schwänzen.
Steve schaute ein wenig verdattert aus der Wäsche, hey what do you want to say ??

Ich schaute zu Thomas , nahm einen schluck Bier aus der Flasche und erklärte Steve: So wie das aussieht und ich die 3 Mädels kenne, wirst Du heute Abend dieses Grundstück nur kriechend verlassen kannst . sagt ich breit grinsend.
Es war wirklich genau zu erkennen wie das Hirn bei Steve auf Hochtouren lief . An seiner Beule in der Hose die sich auf einmal bildete konnte ich erkennen das bei ihm der Groschen gefallen war.
Wir hörten schritte und sahen wie Sylvia über die Terrasse schwebte. Wow Sie sah wieder mal geil aus . Sie trug High Hegels und ein total buntes Sommerkleid mit Heckholder in kräftigen Farben. Ihre Brüsten sprangen fast aus dem Kleid. Die Haare frisch gekämmt und Make Up aufgelegt. Ja , dieselben sah echt scharf aus. Steve entkleidete gerade die Bierflasche. Scheinbar war der gute etwas nervös , zumal er nicht wusste was hier los war und was eventuell noch passieren würde.

Sylvia schnappte sich Thomas und fragte mich: Und was jetzt Herr Fotograf ?
Ich schnappte mir meine Kamera die ich in der Zwischenzeit schon schussbereit gemacht hatte.
Kommt, wir gehen erstmal zur Brücke, das sieht bestimmt gut aus.
Die beiden gingen in Position und ich dirigierte sie so das der Hügel mit dem Wasserfall genau im Hintergrund zu sehen war. Einfach Perfekt , dachte ich . Auf gehts , Aktion Komm Thomas nimm Deine kleine mal in den Arm und steh nicht so rum als ob Du nicht dazu gehören würdest.
Sylvia schnappt sich ihren Freund und zog in an sich. Klick, Klick, Klick, schnell schoss ich ein paar Fotos und veränderte meinen Standort. Klick Klick Klick und wieder ein paar Fotos , Klasse, die 2 waren echt ein tolles Paar. Kommt, küsst euch doch mal, ich will die Liebe sehen, man soll sie auf den Bildern auch sehen können. Klick , Klick , Klick, die 2 knutschen mittlerweile wie wild. Hey hey langsam ihr geiles Gesindel sagte ich grinsend. Thomas öffne mal den Heckholder und roll das Kleid bis zur Hüfte nach unten . Aus den Augenwinkel sah ich das Steve ein wenig näher gekommen war. Das wollte er nicht verpassen. So dirigierte ich Thomas , stell Dich hinter Sylvia und umfasse ihre Brüste. Soll doch nicht jeder auf den Fotos sehen. Nach ein paar Korrekturen war es perfekt. Klick, Klick Klick , super ! Auf Sylvia umziehen, sagte ich und schickte sie wieder ins Haus.

Jetzt kam Sonja aus dem Haus . Da sie doch um einiges größer war als Sylvia , war aus dem Kleidchen maximal ein zu kurzes Shirt geworden. Der Hintern schaute halb unter dem Kleid hervor und der schwarze Slip aus Spitze war deutlich zu sehen. Sie hat echt geile lange Beine und ich konnte mich gut daran erinnern wie ich damals dazwischen gelegen habe ,und sie die Beine um meinen Rücken geschlungen hatte ,um mein Gesicht noch tiefer in Ihre geile Möse zu drücken.
Doch das war Geschichte. Steve stand voller Stolz neben uns und legte sein Pranken gleich auf Ihren fast nackten Po. Come on Cowboy sagte ich zu ihm , jetzt wird nicht gespielt hier wird fotografiert. Sonja hatte sich auf meinen Wunsch hin kräftig geschminkt. Ihre rote Lippen leuchteten, die Augen waren zu Smokey Eyes geschminkt. Sie sah einfach scharf aus. Ihr schweren Brüste drückte Ihre Nippel erbarmungslos gegen den dünnen Stoff Ihres Kleides welches Sylvia ihr geliehen hatte. Eine Granate auf Beinen, scharf und gefährlich.
Ich dirigierte die Beiden in den Garten. Und Steve, hat Dir das vorhin mit Sylvia und Thomas auf der Brücke gefallen ? Yes man, that was awesome, Do it again. Ok sagte ich und dirigierte die beiden an die gleiche Position wie vorhin schon Sylvia und Thomas gestanden waren. Die beiden waren gut anzusehen, er sagte wait zu mir und knöpfte sich sein Hemd auf. Ich war echt beeindruckt, mein Body war auch nicht schlecht was aber dieser Cowboy hier präsentierte, ließ mit Sicherheit jedes Mädel feucht im Schritt werden. Muskulöse Brust, Ein Sixpack wie aus der Werbung, mein lieber Mann, da hatte Sonja echt nen 6 er im Lotto gehabt.
Sonja legte die Hände auf seine Brust und drehte mir den Rücken zu. das Gesicht wieder zu mir gedreht drückte sie Ihren Po stramm durch . Scharf ! Das sah ja so was von klasse aus, ich wusste das diese Fotos genial wurden.Klick,Klick Klick. Ich schon bestimmt an die 50 Fotos in dieser Pose, da Sonja wusste mit der Kamera zu spielen . Verführerisch schaute sie in die Kamera strich sich über die Hüften oder küsste Steve auf die Nippel. Den Höhepunkt brachte sie als sie mit den Zähnen an seinen Nippel zog das er fast 1,5 cm lang wird. Doch Steve grinste weiter ganz lässig in die Kamera. Allerdings blieb meinem Blick nicht verborgen das die Beule in seiner Hose mittlerweile echt bedenkliche Ausmaße angenommen hatte.
Jetzt aber Schluss Ihr 2 , habt Ihr kein Schlafzimmer rief ich Ihnen grinsend zu. Sylvia stand schon wieder bereit, diesmal in einem Lackkostüm welches an der Vorderseite transparent und nur einen teil ihrer Brüste bedeckte. Marie hatte sich mit der Rolle als Beraterin wohl recht wohlgefühlt und stand lächelnd neben mir und betrachtet sehr interessiert Steve, der jetzt vor uns versuchte die ausgeprägte Schwellung in seiner Hose zu verstecken.
Sylvia schnappte sich Ihren Thomas und ging mit ihm zu der Gruppe von Felsbrocken die zu einem kleinen Berg aufgehäuft sich neben dem Pool befanden. Sylvia setzte sich auf einen der Felsen und Thomas kniete sich vor sie hin als ob er ihr einen Antrag machen wollte. Klick Klick, Klick und schon waren wieder ein paar schöne Fotos im Kasten. Thomas zog Sylvia den heel vom Fuß und Küsste Ihre Fusszehen. Klick Klick Klick. Ich ließ die beiden einfach agieren und wurde quasi ein stiller Beobachter. Er nahm jetzt den großen Zeh in den Mund und lutschte daran Klick Klick klick. Die feuchte Spur die seine Speichel auf dem Fuß hinterließ war deutlich auf den Fotos zu sehen. Gute Investition dachte ich noch, es war eine gute Wahl gewesen mir die teurere Kamera gekauft zu haben, die Bilder sind großartig. Sylvia verändert Ihre Position beugte sich zu Thomas runter und Küsste ihn zärtlich. Klick klick,klick.
Thomas Hände glitten sanft an Sylvias Beinen weiter nach oben . Ich visierte die beiden neu an und sah das Sylvias Möse voll im Bild zu sehen war. Thomas küsste seine liebe jetzt auf die Innenseiten der Schenkel, mann, waren das für heiße Fotos dachte ich nur. Das ganze ging auch an mir nicht spurlos vorbei. Marie stand neben mir und strich mir zärtlich über meine Hose die jetzt auch eine deutliche Delle vorzuweisen hatte. Schluss jetzt, sagte ich zu den beiden und drehte mich zu Sonja und Steve die eng umschlungen im Garten standen. hey , bleibt so, genauso ! Dont move ! Klick Klick Klick. Man sah den beide ihre Verliebtheit an . Auf Sonjas langen entdeckte ich eine leichte Rötung, wusste aber nicht ob diese vom Make up war oder ob sie die ganze Szene auch erregte.
Ich sagte , Leute, ich brauche erstmal ne Pause, schnappte mir ein Bier und zündete mir eine Zigarette an. Tief inhalierte ich den Tabak und ich spürte die Anstrengung. Fotografieren ist echt anstrengend wenn man ständig voll konzentriert ist und sich in unmöglichen Posen bewegen muss um tolle Fotos zu kriegen.
Marie kam zu mir und schmiegte sich an mich. Sonja und Steve waren noch immer am Knutschen und hinten im Garten saß Sylvia immer noch im garten und Thomas kniete jetzt ganz zwischen ihren Beinen. Holy shit, entfuhr es mir. Die 2 nimmersatten geilen Böcke. Marie grinste breit und sagte, da hätte ich jetzt auch nichts dagegen, aber geiler wäre es schon mal den Cowboy zu testen. Ich lachte leise, na dann warte nochmal wenn das hier so weitergeht , gibt es noch einiges für Dich zu erleben. Ich schnappte mir die Kamera und schlich mich bei Sylvia und Thomas an. Sylvia hatte den Kopf nach hinten gelegt ,massierte Ihre Brüste und stöhnte laut. Thomas kniet unterhalb von ihr und leckte Ihre Möse. Klick Klick,Klick.
Seine Zunge öffnete Sylvia Schamlippen und er fuhr mit der Zunge langsam an den lustigen entlang . Sylvia stöhnte immer lauter. Jetzt sah ich wie Thomas mit den Zähnen an Ihrem Kitzler knabberte der bei Ihr recht ausgeprägt war. Sylvia mochte es etwas härte, das wusste ich nur zu gut. Sie kniff sich selbst und die Nippel und schimpfte über ihr Oberteil das komplett geschlossen war.Sie wand sich unter Thomas Zunge, der sie auf wunderbare art und weise zärtlich verwöhnte.Klick KlickKlick, ganz Nah alles im Detail zu sehen. Gut das ich das Teleobjektiv drauf geschraubt hatte. Klick Klick Klick, Der Kitzler riesengroß in der Optik zu sehen und die Zungenspitze die ihn neckte. Klick klick klick.
ich legte die Kamera zur Seite und ging hinter die Steine und griff mir den Gartenschlauch von dem ich wusste das er dort lag. ich drehte das kalte Wasser ganz auf und hielt voll auf Sylvias Möse ! Wasser marsch ! Laut schrie Sylvia auf . Thomas kippte hustend zur Seite weil er eine Ladung Wasser direkt in der Hals gespritzt bekam. Sonja schimpfte wütend und verfluchte mich mit den schlimmsten Schimpfwörtern. Ich lächelte sie einfach nur an. Sylvia, liebes Du hast deine Gäste vernachlässigt, was sollen denn Steve und Sonja von Dir denken. Gewonnen sagte sie und lachte dann mit uns anderen.Thomas boxte mir in die Rippen und stete etwas was sich anhörte wie das gibt Rache, und zog sich sein nasses Hemd aus.

Sonja komm, bring Deinen Cowboy mit, wir machen weiter, ich glaube die 2 hier brauchen mal ne Pause . Sonja lachte und zog Steve hinter sich her. Sie hatte sich nicht wirklich umgezogen sondern sich einfach das Hemd von Steve geschnappt und das übergestreift . Ansonsten war sie bis auf den Slip nackt. Verdammt, sah das sexy aus ! Offenen Hemd , die Brüsten waren bis zur Hälfte zu sehen und dann diese endlos langen Beine. das kleine Bäuchlein fand ich auch total süß.
Steve stand jetzt nur noch mit seiner Jeans bekleidet neben ihr. Seine Boots hatte er auch von sich geworfen, ich vermute einfach das er Angst hatte das ich ihn auch nassspritzen würde.

Die beiden suchten sich den Japanbereich für Ihre Fotos aus. Steve schnappte sich Sonja und hob sie auf den Arme, das sie quer vor ihm hing. Sein Hemd War verrutscht und eine Brust hing aus dem Hemd. Steve`s gewaltige Muskeln waren jetzt angespannt, was extrem gut aussah, das musste ich als Mann neidlos anerkennen. Das war ein echt irres Bild. Der Wind weht in Sonja`s Haaren und Ihre Nippel standen deutlich von Ihren Brüsten ab. Die nackten Beine und Heel waren das Perfekt. Wie ein Cover von diesen solchen Liebesschnulzen die es an den Kiosken zu kaufen gab. KlickKlick Klick. Ich arbeitete wie automatisch und hatte nur Augen für die beiden Sonja schmachtete ihn an und Steve lächelte sie liebevoll an. Geil ! Klick klick klick.

Jetzt hob er sie höher und griff mit dem Mund nach der freien Brust und biss in Ihre Nippel, Verdammt, dachte ich , was bin ich für ein Depp, ich bin immer vorsichtig und zärtlich und jetzt sehe ich das die Mädels es doch gerne etwas derber haben.
Kaum zu glauben, als ob sich Thomas und er abgesprochen hätten, Das was Thomas vor ein paar Minuten mit Sylvias Kit angestellt hatte wiederholte sich jetzt bei Sonja`s Nippel. Boaahh, Steve zog dermaßen den Sonja`s Nippel das er immer länger und länger wurde. Klick Klick Klick. Hammer! das sah wirklich sehr geil aus . Sonja stöhnte auch vor Lust , oder war es Schmerz ? Ich wusste es nicht auseinander zu halten. Marie stand neben mir und beobachtete den Film der vor unseren Augen lief.
Ich sah das Marie auch nicht unbeeindruckt von dem war was die 2 Pärchen hier abzogen. Begierig schaute sie was Steve mit Sonja anstellte. Dabei sah ich wie sie sich zwischen die Beine griff und sich streichelte. Ich konnte sie ja verstehen, das war schon wieder recht heftig. Klick Klick Klick. Immer wieder machte ich Fotos von Steve und Sonja die jetzt wieder auf ihren Füßen stand. Ich sah , wie Sonja langsam die Hand in Steves Hose schob und über die Beule streichelte. Klick Klick Klick. Ich hielt alles fest, Großformat in Topqualität. Maries Blick hing wie gefesselt an Sonja`s Hand die sich in der Hose hin und her bewegte. Jetzt nahm sie die Hand aus der Hose ,schaute mit einem geilen Blick zu uns hinüber und fragte Marie : Kannst Du mir helfen, ich glaube hier ist zuviel Spannung auf den Knöpfen. Marie sah mich fragend an und ich nickte ihr unmerklich zu. Wie in Trance ging Marie auf die beiden zu. Aus den Augenwinkeln entdeckte ich Sylvia und Thomas. Sylvia lag bäuchlings über dem Gartentisch und wurde kräftig von Thomas von hinten genommen. Klick Klick Klick .
Den Blick zurück zu Steve. Sonja und Marie griffen sich gemeinsam die Hose von Steve und knöpften mit vereinten Kräften die Hosen auf. heraus sprang ein mächtiger beschnittener Schwanz. Die Eichel leuchtete in einem kräftigen dunklen Rot. Bit den prallen Adern sah der schwanz aus wie ein kräftiger Baum. Steve schaute Sonja fragend an und sie nickte ihm zu. Er schaute zu mir und auch ich nickte ihm zu. Marie kniete jetzt vor ihm wie ein Hypnotisiertes Kaninchen vor einer Schlange. Naja, so ähnlich war es ja auch dachte ich noch . Klick Klick Klick. Ich war hochkonzentriert und beobachtete die Szene durch die Kamera. Steve drehte seine Körper zu Marie . sein Schwanz schwebte nur wenige Zentimeter vor Ihren Lippen. Auf der Eichel glänzte ein großer Tropfen seiner Vorfreude .Marie steckte Ihre Zunge vor und berührte vorsichtig die Spitze der Eichel. Ein langer faden seiner Vorfreude zog sich zu ihren Lippen als Marie den Saft kostetet . Sonja kam hinzu und auch sie leckte an der Spitze der Eichel. Steve stand dort wie ein Berg und genoss diesen Moment. Sonja nickte Marie aufmunternd zu. Marie öffnete die Lippen und nahm den dicken Schwanz langsam zwischen Ihre Lippen. Klick Klick Klick ich sah wie sie Ihre Lippen um den Schwanz legte und den Mund ganz eng machte. Ganz langsam schob sie sich das teil immer tiefer in den Mund , Sonja begann mit einer Hand Maries Brüste zu streicheln. Mit der anderen Hand liebkoste sie die Eier von Steve. Marie bewegte ihren Mund langsam hin und her. ganz langsam bewegte sie sich . Steve bereitet diese Behandlung sichtlich Freude. Er griff sich eine von Sonjas Brüsten und knetete sie recht kräftig, was aber Sonja zu gefallen schien. Klick klick klick. Marie entließ den Schwanz aus ihren Mund und sofort war Sonja zur Stelle und griff gierig nach dem starken Stamm. Marie übernahm jetzt Sonjas Part und massiert mit beiden Händen seine Eier . Klick Klick Klick Verdammt wie geil. Ich ging in die Knie um die Szene noch besser verfolgen zu können. Klick Klick Klick.
Großaufnahme ! Sonja`s Rot geschminkten Lippen die gerade die Eichel berühren. Klick Klick klick. Langsam schob sie sich seinen Schwanz in den Mund eine ihrer Hände schoben sich unter ihren Slip.ich sah wie sie die Beine spreizte und sich selbst streichelte. Sie stöhnte leise als Steve anfing sie in den Mund zu stoßen . Sonja bewegte ihre Hände um seinen Po , ich sah wie sie kräftig seine Backen massierte.Steve spreizte die Beine noch etwas um den Damen noch mehr Platz auf der Spielfläche zu geben. Marie begriff und tastete sich nach seinem Anus. langsam schob sie den Finger in seine Rosette und drang in seinen arsch ein . Für Steve schien das etwas neues zu sein. Er stöhnte vor Verzückung. Sein Schwanz zuckte schon verräterisch. Mich lass das auch nicht kalt, ich wünschte jemand würde sich jetzt auch mal um mich kümmern, aber die Damen waren alle beschäftigt.
Hinten im Garten hatten Thomas und Sylvia die Stellung gewechselt und waren in den Pool gegangen. Ich sah wie Sylvia unter dem Wasserfall lag und das Wasser auf Ihre Brüsten klatschen ließ während Thomas sie intensiv leckte. Klick Klick Klick Dem Teleobjektiv sei dank , konnte ich auch diese Szene einfangen. Klick Klick Klick.
Mittlerweile hatten sich die beiden Mädels vor mir Steve geteilt. Jede hatte Ihre Hand auf einer seiner Arschbacken und mit der andern Hand schoben sie sich gegenseitig seinen Schwanz in Ihre Münder. Steve stand mächtig unter druck . Seine Muskeln gebeten und Schweiß floss an seinen Muskeln hinunter. Immer schneller rieben die 2 Mädels seine harte Latte. Unglaublich, die beider konnten ihre beiden Hände nebeneinander legen und trotzdem war die Eichel noch frei.

Steve zuckt immer mehr und Sonja und Marie wurden immer gieriger. Sie wollten seinen sagt , jetzt sofort . Sonja blies jetzt zum letzten Angriff. ich konnte einfach nicht mehr anders. Ich nestelte an meine Hose und befreite meinen Schwanz der schon schmerzte weil er solange unter Druck eingesperrt war. Wie ein Wilder rieb ich meinen Schwanz , er tat weh und er war steinhart.
Ich war selber überrascht wie schnell mir der Saft aus den Eiern in den Schwanz stieg noch zwei mal hin und her und mein satt schoss in großen Bögen in Richtung Sonja und Marie. Ein dicker Strahl traf Marie ans Bein die automatisch mit der Hand hinfuhr und den Saft von Ihren Bein wischte. Sie schaute mich mitleidig an und flüsterte kurz mit sonja. Schnell kam Marie zu mir und nahm die noch harte Nudel zwischen ihre Lippen und leckte die Spermareste von meiner Eichel.
Sie lutschte ihn richtig sauber und ließ mich dann mit halbsteifen Schwanz stehen um dann wieder zu Steve zurück zu gehen. Sie schnappte sich sofort seinen Prügel den Sonja Ihr schon hin hielt. Das war jetzt scheinbar auch zuviel für Steve , laut stöhnend kam auch er. Marie öffnete den Mund, zuviel Sperma schon in Ihren Mund , so schnell konnte sie gar nicht schlucken. Steve war nicht nur mächtig groß, sondern er schien auch eine nicht versiegende Quelle von Sperma zu haben. Er überflutete Marie mit seinem Saft die jetzt den Schwanz etwas weiter weg hielt um nicht an seinen sagt zu ersticken. Sonja war zur Stelle und öffnete gierig den Mund um auch ihren Anteil zu kassieren. Sie schluckte den Rest der Quelle die nun doch langsam versiegte. Genau wie Marie es bei mir getan hatte, säuberte sie sorgfältig Steve`s Schwanz. Dann wand sie sich Marie zu und leckte Ihr die dicken Spermatropfen aus dem Gesicht bis es ganz sauber war. Klick klick klick, ich war wieder dabei
Sylvia und Thomas lagen mittlerweile wieder bei den Sonnenliegen und erholten sich von Ihren wilden Vögeleien. Es war ein schönes Bild welches sie abgaben, von daher ließ ich Mari, Sonja und Steve für einen Moment alleine und ging mit gezückter Kamera zu den anderen.
Thomas lag auf dem Rücken und Sylvia lag halb an ihm geschmiegt und umfasste sein schlaffes Glied. Ich lege mich mit dem Bauch auf das Gras und schon einige Fotos aus der Froschperspektive von den beiden. Es waren sehr schöne Fotos geworden, sehr innig aber auch auch sehr sexy. Ich griff mir ein Bier und suchte meine Zigaretten, dann setzte ich mich auf einen Gartenstuhl und schaute mich um. Die Kamera lag neben mir auf dem Boden, aber im Moment war ich einfach nur platt. Meine Eier schmerzten und ich fühlte mich ein wenig vernachlässigt. Aber das war nur ein kurzer,kleiner Stich im inneren. Ich sah wie Marie sich liebevoll um Sonja kümmerte und mir dabei sogar noch zuzwinkerte. Alles bestens. Die 2 Mädels knieten vor einander und küssten sich. Steve lag zwischen ihnen und schaute zu was die beiden schon wieder ausheckten. Sein gigantischer Schwanz stand auf halbmast, was mich ein wenig erleichterte. Wenn er schon ein Mörderteil in der Hose hat, so steht er wenigstens auch nicht immer, dachte ich, doch Sonja und Marie gaben sich große Mühe das zu ändern. Ihre Mösen befanden sich so ziemlich genau in Augenhöhe von Steve. Er konnte von seinem Logenplatz aus nächster Nähe beobachten wie die 2 knutschten, sich gegenseitig an den Brüsten spielten und Ihre Finger jeweils in de Möse der andere schoben und sich sich so gegenseitig Lust bereiteten. Steves Schwanz begann schon wieder zu wachsen. ich griff die Kamera und schlich mich an die 3 heran. Ich war genau hier Steves Kopf und legte mich wieder auf den Bauch um aus dieser Perspektive auch die geilen Mösen der 2 Girls auf die Bilder zu bekommen. Ich grinste, Steve bestand aus dieser Perspektive eigentlich nur aus einen Schwanz der aber zunehmend an Härte gewann. Klick Klick Klick. Das sah geil aus . Steve wurde nun etwas aktive und steckte die Finger seiner linken Hand in Marie und die seiner rechten Hand in Sonja. Zärtlich streichelte er beiden Mädels über ihre schlitze und suchte wohl die Kits der beiden. Und scheinbar hatte er sie bei beiden auch gefunden. Ich sah wie Marie ihre Beine nicht etwas mehr spreizte um Steve zu zeigen das jetzt etwas in die Möse sollte. Sonja sah es und tat es ihr nach. Beide feuerten jetzt Steve an. Oh come on, Steve, ich will nicht nur einen Finger gibt mir mehr. Ich lag immer noch auf dem Bauch und mein harter Schwanz drückte tief ins Gras. Ich feuerte Steve an: hey Steve give them 5 ! Marie verstand sofort was ich meinte und half Steve ein wenig indem sie seine Hand nahm und die Finger ganz eng machte. Sonja sah es und machte es gleich nach. Ich ahnte was kommen würde und machte meine Kamera scharf, mein Gott, wenn ich jetzt hier ein Mauseloch wäre, ich würde es Vögeln dachte ich
Ich hielt die Kamera vor mein Auge und musste mit ansehen wie Steve bei beiden Girls versuchte jeweils alle 5 Finger in den Bösen unterzubringen. Ich rief Sylvia und Thomas , heute schaut echt das geile Gesindel hier mal . Ich war einen Blick zurück und sah wie die beiden Neugierig rüberkamen. Sylvia hielt ihre Hand vor dem Mund als sie sah wie die Pussys der beiden Girls extrem gedehnt wurden. Marie und Sonja waren wie versessen, sie wollten mehr. Da, ein Aufschrei von Marie ! Klick Klick Klick, das musste ich einfach festhalten , die Hand von Steve steckte bis zum Handgelenk in Maries Möse. Sonja konnte das nicht auf sich sitzen lassen und drückte noch stärker gegen Steves Hand die mit einem Ruck auf einmal auch komplett in Sonjas Möse verschwunden waren. Klick Klick Klick, Hammergeil, so etwas hatte ich noch nie gesehen , Doppelter Faustfick, einfach unglaublich.
Sylvia, stand daneben und streichelte beiden Mädels die Brüste und ich sah auch wie sie bei Sonja etwas stärker in die Nippel kniff. Boah ich war so unglaublich geil. Steve fing jetzt an seine Muskulösen Armen nach oben zu bewegen und Mädels mit seinen Fäusten fickte. Wie krass ! Sylvia das geile Stück sah Ihre Chance gekommen und setzte sich langsam auf Steves Schwanz und ließ ihn ganz langsam in Ihre Push gleiten. Dann fing sie an langsam Steve zu reiten eeehaa, schrie sie laut wie ein Cowboy beim Rodeo, fehlte nur noch das mit einer Hand einen imaginären Cowboyhut schwingen ließ.
Sonja und Marie fickten die Fäuste von Steve und waren außer Rand und Band. Laut schrieb sie Ihre Lust heraus und wanden sich beide Sylvia zu die jetzt quasi von den beiden ins Sandwich genommen wurde. Thomas sagte zu mir gerichtet, ich halte es nicht mehr aus, lass die Scheiß Kamera und komm. Er hatte recht ich stellte mich neben Sonja, Thomas neben Marie .
Und jetzt war es definitiv de geilste Orgie die ich jemals erlebt hatte oder von gehört hatte.
Sonja und Marie knieten links und rechts neben Steve und wurden von seinen Händen die bis zum Handgelenk in Ihren Lösen steckten gefickt. Sylvia saß auf Steve und ritt sein hartes Rohr, dabei ließ sie sich von den beiden Mädels an den Titten spielen . das taten die beiden auch recht derbe ich sah wie Sylvias Nippel extrem lang gezogen wurden, aber ihr schien das sehr gut zu gefallen.
Ich nahm meinen schwanz und schob ihn Sonja zwischen Ihre Lippen, Thomas machte das gleiche bei Marie . Wir waren nur ein wild fickender Haufen Menschen, ein Quintett der Geilheit.
Der erste der Schlapp machte war unser Cowboy Steve, die Reizüberflutung war wohl zu groß. Mit lauten Stöhnen entlud er seine Sperma in Sylvias Möse die wild den Kopf hin und her warf. Ihre Haare klebten an Ihrem Nackten Körper. Schweiß floss in Strömen an ihr herunter.
Sonja und Maria kamen nur Augenblicke später mit lautem Geschrei. Aus Sonjas Möse ergoss sich ein Sturzbach, als Steve die Hand aus ihr zog. Sie spritzte regelrecht ab. Das machte mich so geil das ich auch sofort mein Sperma tief in Sonjas Hals schoss. Sie schluckte schnell und leckte alles Sperma von meiner jetzt weicher werdenden Lanze. Marie bewegte sich auch noch ein paar Mal auf und ab als sie fast ruckartig nach oben ging und Steves Hand freigab. Auch aus ihrer Möse floss Ihr Lustsaft in Strömen. Thomas bäumte sich auf, sein Körper zuckte wie wild als er kam. Doch Marie war so durch en Wind das Ihr der Schwanz aus dem Mund entglitt und sie so die ganze Ladung ins Gesicht und in die Haare bekam.
Wir sanken alle auf den Boden und waren total erschöpft. Ich hörte wie die anderen schnauften , stöhnten und ihre Höhepunkte seufzend abklingen ließen. Ich lag mit dem Rücken im Gras und freute mich schon auf die geilen Fotos.

Ende

Natürlich würde ich mich sehr freuen wenn ich euch auch mal fotografieren dürfte !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.