Sportschau

Juni 27, 2017

Opa Henning hat zur Sportschau in seinem neuen Hobbyraum unterm Dach geladen und ich hab so den Verdacht , er meint damit nicht Fussbakll gucken sondern hat mehr Eierlaufen, Sackhüpfen und Schwanzstossen im Sinn. Ich verbringe erstmal einige Zeit im Bad, duschen mit Analspülung, Sack und Eier rasieren, Arschloch gut einölen und ordentlich Deo an alle zugänglichen Stellen auftragen, Old Spice zwischen den Beinen kommt immer gut. Ich ziehe etwas Durchsichtiges ,Schwarzes von Hom über meine Lenden, hüpfe in ein weißes Tshirt und meine grauen Shorts und bin bereit, für alle Schandtaten die da kommen werden. Beim Rausgehen treffe ich meinen alten Herren, der hat eine gute Nase und schnuppert an mir. “ Viel Spaß und nicht übertreiben!“ Er fasst mir prüfend in den Schritt und gibt mir einen Klaps auf den Hintern. Ich mach mich vom Acker in Richtung Opa Henning. Dort angekommen drückt mir Henning erstmal ein Bier in die Hand und führt mich ins Wohnzimmer. Dort sitzen schon 5 ältere Semester, alle gut beleibt und mehr oder weniger behaart, einige kenne ich aus Klappen und Büschen und hatte schon mal das eine oder andere Vergnügen. Die Stimmung ist irgendwie aufgeregt oder besser gesagt angeregt und bei der Vorstellung bekomme ich schon den einen oder anderen Klaps auf Hintern und Schultern.im Fernsehen läuft irgend etwas ohne Ton und es sieht sowieso keiner hin. Ich bin mal wieder der Jüngste hier und Henning nimmt mich in die Arme. Er zieht mir meine Shorts runter und das Shirt über den Kopf, ein paar anzügliche Pfiffe sind zu hören. Nun lädt uns Henning nach oben, in seinen Hobbyraum ein und vor der Bodentreppe steht doch wirklich eine Kleiderstange mit Bügeln, Henning hat an alles gedacht. Die Devise heißt: Klamotten runter, die Unterhose darf anbleiben. Henning grinst mir verschmitzt zu, er kennt meinen Fetisch mit Schiesser Doppeltipp. Alle klettern nun die Bodentreppe rauf und stehen nun staunend in Hennings neuem Spielzimmer, Der nimmt die Fernbedienung und drückt ein paar Knöpfe und ein heißer Porno flimmert über die Leinwand, ein fetter, schwarzer Pimmel fickt einen behaarten , weißen Arsch in Großaufnahme, mein Lieblingsvideo. Henning zieht mich gleich auf die Spielwiese, im Nu bin ich nackt und mein Freudenspender steckt tief in Hennings Rächen, Die Anderen treten etwas zögernd näher, einige Hände verschwinden in Unterhosen und erst Wichsbewegungen sind zu sehen.Ich liege mit dem Rücken auf dem Bett, Henning kniet über mir und blâst mich, sein haariger Arsch ist steil nach oben gereckt. Sexy Dieter steigt aus seiner Unterhose und leckt sich die Lippen, er zieht Henning die Arschbacken auseinander und leckt ihm die Kimme samt Loch, macht alles schön nass, Dann klettert er mit aufs Bett und stellt sich hinter Henning, den dicken Ständer Stoß bereit an Hennings Hintereingang. Er drückt sein dickes Ding durch Hennings Ringmuskel und die Spiele sind eröffnet.Henning schnauft kurz auf und genießt das Ficken, bläst aber weiter meine Latte. Der alte Gerd kommt nun ins Spiel, auch er ist nun nackt und zeigt einen fetten, schön behaarten Vorhautpimmel mit sattem Sack. Auch er klettert aufs Bett und kniet sich über meinen Kopf, sein dicker Sack ist genau über mir und ich fange an ihn zu lecken, fahre mit meiner Hand durch seine Kimme und Taste nach seinem Arschloch. Aus den Büschen an See weiß ich was er jagt und er grinst selig. Dr. Novak vom Gymnasium ist auch von der Partie, er zieht seine Unterhose nun auch aus und ist bereit mitzuspielen Er ist schlank und unheimlich behaart, weiße Wolle auf Brust und Rücken und einen langen, ebenfalls stark behaarten Sack hat er zu bieten, Darüber steht steil ein schlanker , länger Pimmel mit rosiger Eichel. Den hätte ich noch nicht, der kommt mit auf meine Tanzkarte! Dieter fängt nun an zu schnaufen, er kommt in Hennings Arsch und der hält ganz ruhig hin um dann meine Latte noch intensiver zu lecken. Bei mir kommt es auch und ich spritze meine erste Ladung unserem Gastgeber in den Rachen.Gerd geniest meine Leckerei an seinem Sack und meinen Finger in seinem Arschloch. Er wichst dabei und Spritz mir seinen Samen auf die Brust. Jetzt ist die Reihe an Uwe, ein ziemlich korpulenter Mann mit auch viel Wolle auf der Brust, Er ist unser Sauberlecker und mit Hingabe leckt er nun besamte Arschlöcher, tropfende Pimmel und meine Brust. Ich ziehe mich aus dem Gewimmel zurûck und gehe mit wippender Latte zu Dr, Novak. Der geht sofort auf die Knie und meinen Pimmel in den .Mund. Ich lasse ihn erstmal gewähren, habe aber etwas anderes im Sinn. Henning und Dieter gehen erstmal unter die Dusche, die Henning hinter einer großen Glasscheibe installiert hat und waschen sich gegenseitig Arsch und Schwānze. Uwe leckt nun Gerd und hat etwas Schwierigkeiten den dicken Pimmel in den Mund zu nehmen, dann dreht er sich kurzerhand um und bietet sein Arschloch zum ficken an. Gerd ist sofort dabei und quetscht seine dicke Latte durch Uwes Hintereingang, Die beiden sind erstmal beschäftigt. Die Dusche ist nun frei und ich ziehe meinen Schwanz aus Dr, Nowaks fleißigem Mund. Ich bedeute ihm aufzustehen und nehme ihm mit unter die Dusche, dort nehme ich eine ordentliche Portion Duschgel und fange an es in seiner Wolle zu verteilen. Wir beide sind nun mitten in einer Schaummassage und ich lasse meine Hände über seinen ganzen Körper glitschen, nehme seinen steifen Pimmel und seinen langen Sack und massiere alles zärtlich. Er jault vor Geilheit und steckt mir seine Zunge tief in den Arachne. Dann dreht er sich um und stüztch sich an der Kachelwand ab, sein schaumiger Arsch zeigt in meine Richtung und ich stecke einfach meinen Steifen in sein Loch. Nun kommt auch Henning mit dazu und er schäumt mir mein Loch ein um dann durch meinen Schließmuskel zu stoßen. Ich bin nun in der Mitte des Sandwiches und genieße die neue Situation. Nicht lange und es fängt bei mir an der Schwarzwurzel an zu jucken , mein Sack zieht sich zusammen und ich spritze eine fette Ladung Sperma in den Arsch von Dr. Novak, Henning kommt mit sattem Strahl in meiner Kiste. Nun erstmal abduschen und Luft holen. Wir trocknen uns ab und bemerken die beiden Anderen , die uns durch die Glasscheibe beobachtet haben und nun zur Belohnung applaudieren. Jetzt gehen die Beiden unter die Dusche und wir beobachten ihr Gefummel und Geplansche. Wir liegen nun erstmal ermattet wie die Ölsardinen auf der Spielwiese und beobachten, wie der schwarze Pimmel auf der Leinwand in den weißen Arsch spritzt, alles in Nahaufnahme und Zeitlupe. Ich kuschel mich an den haarigen Dr, Novak und bin im Nu eingeduselt, werde aber wieder schell wach als sich eine Zunge in mein Ohr bohrt und ich einen Finger im Arsch spüre. “ Du hättest mich ja auch mal mitnehmen können“ höre ich die Stimme meines Vaters flüstern und eine mir sehr bekannte Hand umfasst meinen halbsteifen Pimmel und beginnt ihn sanft zu wichsen, Dr. Novak ist nun auch wach und steckt mir seine Zunge in den Hals, ich bin schon wieder in der Mitte. Ich merke wie der dicke Dödel meines Vaters an meine Hinterpforte klopft und gewähre ihm aeinlass, Dr. Novak übernimmt meinen Schanz und wichst ihn im Takt mit Vaters Fickbewegungen und nicht lange und ich spritze nochmal eine Ladung Sperma in Dr. Novak Woll. Mein Alter schnauft mir ins Ohr, er ist auch soweit und ich werde von ihm besamt. Uwe ist sofort zur Stelle und leckt alles suber. Dabei bückt er sich über mich und Henning ist zur Stelle und drückt Uwe seinen Steifen ins Loch.jetzt müssen hinhalten und macht das auch gerne. Dieter tritt zu uns und wichst seine Latte. Er setzt einen fettten Spermastrahl über uns alle und alle müssen nun nochmal unter die Dusche. Nun ist es auch gut, alle sin befriedigt und wir gehen mit weichen Knien die Bodentreppe hinunter, beim Anziehen höre ich wie Henning fragt : “ Hat jemand Lust auf Eishockey am Samstag?“ Alle haben Lust, aber die Geschichte muss erst noch geschrieben werden….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.